TSV-Wochenende in Hachen

10 Jan

Bereits zum zweiten Mal machte sich der TSV Bösingfeld am ersten Freitag des neuen Jahres auf den Weg zur Sportschule Hachen. 38 Ehrenamtliche, Trainer und Vorstandsmitglieder freuten sich auf ein Wochenende im Zeichen des Sports und der Gemeinschaft. Schon auf der Hinfahrt war die Stimmung super. Bei dem ein oder anderen Kaltgetränk wurden gesungen und gelacht, wie das auf Busfahrten des TSV so üblich ist.

Doch es sollte natürlich nicht nur gefeiert werden. Nach der Ankunft wurden erst die Zimmer bezogen, bevor es dann zum Abendessen ging und anschließend bereits die erste Sporteinheit auf dem Programm stand.

Am ganzen Wochenende wurde das Programm von TSV-eigenen Trainern geleitet. Von Handball, Fitness, Gymnastik und Tanz bis hin zu kleinen Übungen zum Vorbeugen von Sportverletzungen u.v.m. war so ziemlich alles dabei was der TSV anbietet.

Am Samstag stand neben dem Sport auch noch ein bisschen Theorie auf dem Programm. Der TSV nutzte ein Angebot vom Landessportbund und lud einen Referenten nach Hachen ein. Im engeren Vorstand wurde über viele wichtige Themen geredet, bevor es in der kompletten Runde um den „Ideal-Verein“ und die Vereinsstruktur des TSV Bösingfeld ging.

Abends wurde in geselliger Runde in der „Tenne“ gefeiert. Bereits am Freitag organisierte der Trainer der 1. Herren (Handball) dort ein Freundschaftsspiel gegen eine andere Sportgruppe, die in der Sportschule Hachen untergebracht war. So stand am Samstag auch noch ein kleines Spielchen auf dem Programm.

Am Sonntag ging es dann morgens nochmal in die Turnhalle, bevor man sich wie erwartet mit Schlafmangel und Muskelkater, aber auch mit vielen neuen Ideen und Eindrücken auf den Weg Richtung Heimat machte. Bereits auf der Fahrt wurden einige Minuten Schlaf nachgeholt, während andere aber immer noch nicht genug hatten und auch auf der Rückfahrt noch ein bisschen feierten. Insgesamt war es wieder ein sehr schönes und erfolgreiches Wochenende. Die nächste Fahrt kommt bestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.