Internationaler „Welt Taiji und Qigong Tag“

Ein Event jagt bei uns das nächste wir freuen uns auch in diesem Jahr, dank Gaby Specht, wieder Teil des internationaler „Welt Taiji und Qigong Tag“ zu sein.

Zum diesjährigen Welt Taiji und Qigong Tag am 27. April 2019 bietet der TSV Bösingfeld unter der Leitung  von Gaby Specht Taijiquan und Qigong von 10.00 – 11.30 Uhr zum Mitmachen an.

Der Welttaiji- und  Qigongtag wird seit 20 Jahren immer am letzten Samstag im April begangen. Angefangen in Neuseeland und endend in Hawaii, beginnen die Menschen um 10 Uhr Ortszeit, von Zeitzone zu Zeitzone, mit ihren Entspannungsübungen. Die Veranstaltung läuft auf diese Weise wie eine Welle rund um den Globus.

Die Taiji- und Qigongübungen werden öffentlich abgehalten und Interessierte zum Mitmachen eingeladen. Wenn das Wetter mitspielt – draußen. Von den Veranstaltungen soll Frieden und Entspannung ausgehen – ein Staffellauf der Ruhe.

Ziel ist es,  diese ganzheitliche Kampfkunst und Energiearbeit in der Öffentlichkeit bekannter zu machen und die gesundheitlichen Aspekte dieser Künste zu betonen.

Dieser Tag bietet die Gelegenheit mitzumachen, zuzuschauen, Informationen zu bekommen. Mit einfachen Übungen zum Mitmachen und Hineinfühlen kann man die Ruhe in der Bewegung und die Bewegung in der Ruhe kennenlernen. Beim gemeinsamen Üben und Erfahrungsaustausch möchten Lehrer in aller Welt Taijiquan und Qigong zum Anfassen vorstellen.

Erstmalig fand der internationale Welt Taiji und Qigong Tag 1999 statt und

wurde in Verbindung mit dem Weltgesundheitstag der Vereinten Nationen begangen.

Die Idee geht auf Bill Douglas zurück, einem Taijiquan-Lehrer und Autor aus Kansas City, USA. Er verbreitete seine Idee über das Internet auf http://www.worldtaichiday.org/

Heute beteiligen sich nahezu 70 Nationen daran und die Zahl der Teilnehmer wächst ständig.

Der Welt Taiji und Qigong Tag findet in Bösingfeld am 27. April 2019 von 10.00 bis 11.30 Uhr bei gutem Wetter im Park mit Potential, Mittelstraße, gegenüber dem Betreuten Wohnen und bei schlechtem Wetter in der Grundschulturnhalle, Schulstraße, statt.

 

Diese weltweite Initiative ist grundsätzlich öffentlich und kostenfrei.

Kurzbericht über unsere Jubiläumsgala

Unter dem Motto „Hier bewegt sich was“ boten am Samstag rund 300 aktive Mitglieder ein buntes Programm zum 111-jährigen Bestehendes Vereins.

Nach kurzen Grußworten unseres Vorsitzendes Carlo Eggers, der Bürgermeisterin Monika Rehmert und Rudolf Köller als Vertreter des Kreis Sport Bundes Lippe, startete ein kurzweiliges Programm quer durch die Angebote des TSV. Zuvor sprach Herr Dr. Hoffmanns über seinen Verein „Wir für Afrika“. Ein Teil des Erlöses der Gala kommt diesem Verein zu Gute.

Die „Turnzwerge“ (Laufalter bis 3 Jahre) und die etwas größeren „Fitten Racker“ (4-6 Jahre) waren ebenso mit auf der Bühne wie verschiedene unserer Tanz- und Sportgruppen, die die Chance nutzen sich zu präsentieren. Highlights stellten der Einblick in die Kursangebote im Fitnessmix und der Auftritt des Balletts für Kinder dar.  Durch die Veranstaltung führte unsere stellvertretene Vorsitzende Ricarda Kuhfuß. Das gesamte Programm wurde von Klaus Latza und seiner Band Bangolé untermalt.

Der offizielle Teil der Veranstaltung endete nach einem Flashmob in einem Lichtermeer aus Knicklichtern zum Lied „Wir ziehen in den Frieden“ von Udo Lindenberg. Gemeinsam ließen wir den Abend bei einem gemütlichen Beisammensein, im Foyer der Großraumturnhalle ausklingen.

Wir danken allen Unterstützern für einen gelungenen Abend.

Jubiläum am 09.03.2019- Artikel im Nordlipper

Habt ihr am Wochenende den Nordlippischen Anzeiger bekommen? Sonst schaut mal hier: NL-vom 02.03.2019

In diesem findet ihr einen großen Bericht zu unserem Jubiläum am kommenden Samstag.

Ihr findet den Bericht zu unserer Jahreshauptversammlung auf der Titelseite und den Bericht zum Jubiläum auf den Seiten 8-10.

Wir danken allen Sponsoren und Gratulanten für die vielfältige Unterstützung!

 

Bildquelle- Screenshot vom 04.03.2019

Wir suchen einen neuen Bufdi / FSJler-in zum 01.09.2019

Bereits seit mehreren Jahren bieten wir die Möglichkeit für ein freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Auch ab diesen Sommer können wir wieder zwei Stellen an bieten.

Die Anforderungen sind allerdings hoch: zuverlässig, freundlich, durchsetzungsfähig, verantwortungsbewusst, nach Möglichkeit Sportler ( z.B. Handballer) und schon volljährig und mobil sollte der oder die neue FSJler/in sein. Denn das Aufgabengebiet ist anspruchsvoll: Neben der Trainerausbildung, die Ihr am Anfang des FSJ Jahres bereits durchlaufen dürft, vertrauen wir Euch auch Kinder beim Training an.

Wir pflegen Kooperationen mit Schulen und Kindergärten in Extertal, Barntrup und Dörentrup in denen wir unterschiedliche Ag´s anbieten. Dazu wirst du bei den verschiedenen Vereinsgruppen und Mannschaften eingesetzt.

Wir haben mit unseren FSJ-lern die Erfahrung gemacht, dass dieses Jahr jeden Einzelnen persönlich weitergebracht hat und alle viel selbstbewusster und reifer aus diesem Jahr in das Berufsleben oder Studium gestartet sind. Auch die späteren Arbeitgeber sehen das Engagement sehr positiv.

Bewerbungen sind an den TSV Bösingfeld e.V. unter info@tsv-boesingfeld.de zu richten. Alles was ihr noch wissen müsst oder wollt, erfahrt ihr natürlich bei uns.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbung!

 

111 Jahre TSV-Bösingfeld

Die Vorbereitungen für unsere große Gala laufen auf Hochtouren. Wir freuen uns auf viele Zuschauer und einen geselligen Abend.

 

 

111 Jahre TSV-Bösingfeld

Ein Abend voller Rhythmus und Bewegung

am 09.03.2019

 

Gesundheit, Bewegung, Wettkämpfe, Turniere, Geselligkeit und ehrenamtliches Engagement. Viele Bösingfelder jeden Alters treiben mit Leidenschaft Sport und das seit 111 Jahren, denn im Verein ist Sport am schönsten.

Unter dem Motto „Hier bewegt sich was…“ möchte der TSV Bösingfeld

am 09.März 2019 ab 16.40 Uhr mit rd. 300 Mitwirkenden und seinen Zuschauern

111 Jahre Vereinsgeschichte in der Großraumturnhalle am Hackemack feiern.

Große und kleine Sportler zeigen ihr Können in Choreografien und unterschiedlichsten Darbietungen. Als musikalisches Highlight erwartet sie Klaus Latza mit seiner Gruppe Bangole im Vorprogramm ab 16.40 Uhr und entführt Sie mit seinen Trommelrhythmen in die afrikanische Welt. Ein Teil des Eintritts wird in das Projekt von Dr. Peter Hoffmanns „Wir für Kenia“ fließen, welches der TSV Bösingfeld unterstützen möchte.

Der Kartenvorverkauf beginnt ab dem 18.02.2019. (Karten gibt es in der TSV-Geschäftsstelle und im Nahkauf in Bösingfeld.)

Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.

 

Seien Sie mit dabei und erleben einen unterhaltsamen und abwechslungsreichen Abend mit sportlichen Darbietungen und afrikanischen Trommelrhythmen.

 

 

Hast Du mal … Eine Stunde?

Wir suchen Interessierte. Die uns mit neuen Ideen bei der Vereinsarbeit unterstützen und Lust haben ein bisschen Ihrer Zeit zu investieren.

So können wir Hilfe bei unserer Schaufenster Dekoration gebrauchen

  • Zeitaufwand: ca. 2 Stunden im Quartal

Wer hilft uns beim Verteilen unserer Kursflyer?

  • Zeitaufwand: ca. 3 Stunden pro Halbjahr

Wer hat Lust unseren Schaukasten aktuell zu halten?

  • Zeitaufwand: ca. 1 Stunde im Monat

Wer mag bei Events mal als Fotograf einspringen?

  • Zeitaufwand: im Schnitt 2 Stunden im Monat

 

Mach mit im TSV Bösingfeld – es lohnt sich!!!

 

TSV Bösingfeld / Tel. 05262 – 1790 / info@tsv-boesingfeld.de

TBV- Lemgo zu Gast bei uns

Am Mittwochabend, den 16.01.19, gastierte der TBV Lemgo Lippe zum Freundschaftsspiel beim TSV Bösingfeld. Vor 350 Zuschauern gewann der TBV das Spiel in der ausverkauften Sporthalle am Hackemack mit 22:57. Beste Lemgoer Torschützen waren Robin Hübscher und Dani Baijens mit jeweils zehn Treffern.

Der TBV war zunächst gut ins Spiel gestartet und lag in der 4. Spielminute zunächst mit 0:3 vorne. Anschließend unterliefen dem Team von Trainer Florian Kehrmann jedoch mehrere Fehler und der TSV Bösingfeld konnte nachziehen. So führte Lemgo nach 13 Minuten nur knapp mit 8:9. Im weiteren Spielverlauf konnte sich der TBV aber immer weiter absetzen und ging zur Pause mit einer deutlichen 13:29-Führung in die Kabine.

Der Start in die zweite Halbzeit gelang dem TBV wesentlich besser. Nach 40 gespielten Minuten führte Lemgo mit 15:38. In der 51. Minute knackte der TBV dann wie schon im vorherigen Testspiel gegen die HG Rosdorf-Grone die 50-Tore-Marke zum Spielstand von 19:50. Ganz zur Freude der Zuschauer sorgte der TBV dann auch für etwas Abwechslung und brachte Christoph Theuerkauf im Tor, der mit fünf Paraden glänzte. Peter Johannesson versuchte sich hingegen im Angriff und auch er war mit zwei Toren erfolgreich. Am Ende gewann der der TBV das Freundschaftsspiel gegen den TSV Bösingfeld mit 22:57.

Kehrmann zeigte sich mit dem Spiel zufrieden und war begeistert von der Atmosphäre in der Halle: „Vorweg muss ich erst einmal sagen, dass das hier heute beim TSV Bösingfeld eine ganz tolle Kulisse war. Man merkt, dass Bösingfeld eine kleine Handballhochburg mit ganz viel toller Jugendarbeit ist. Bösingfeld hat eine Mannschaft, die in den nächsten Jahren noch ein-, zweimal aufsteigen könnte. Insgesamt haben wir ein schönes Spiel mit vielen Toren gesehen. Am Anfang haben wir ein paar Fehler zu viel gemacht, da war ich nicht ganz so zufrieden. Das hat sich dann aber geändert. Am Ende konnten wir zudem noch ein paar Kunststücke zeigen. Wichtig ist aber, dass sich keiner verletzt hat und alle Spieler Spielanteile bekommen haben.“ Abschließend ergänzt Kehrmann noch mit einem Augenzwinkern: „Ganz wichtig ist auch, dass Peter Johannesson im Feld geglänzt hat.“

TSV-Wochenende in Hachen

Bereits zum zweiten Mal machte sich der TSV Bösingfeld am ersten Freitag des neuen Jahres auf den Weg zur Sportschule Hachen. 38 Ehrenamtliche, Trainer und Vorstandsmitglieder freuten sich auf ein Wochenende im Zeichen des Sports und der Gemeinschaft. Schon auf der Hinfahrt war die Stimmung super. Bei dem ein oder anderen Kaltgetränk wurden gesungen und gelacht, wie das auf Busfahrten des TSV so üblich ist.

Doch es sollte natürlich nicht nur gefeiert werden. Nach der Ankunft wurden erst die Zimmer bezogen, bevor es dann zum Abendessen ging und anschließend bereits die erste Sporteinheit auf dem Programm stand.

Am ganzen Wochenende wurde das Programm von TSV-eigenen Trainern geleitet. Von Handball, Fitness, Gymnastik und Tanz bis hin zu kleinen Übungen zum Vorbeugen von Sportverletzungen u.v.m. war so ziemlich alles dabei was der TSV anbietet.

Am Samstag stand neben dem Sport auch noch ein bisschen Theorie auf dem Programm. Der TSV nutzte ein Angebot vom Landessportbund und lud einen Referenten nach Hachen ein. Im engeren Vorstand wurde über viele wichtige Themen geredet, bevor es in der kompletten Runde um den „Ideal-Verein“ und die Vereinsstruktur des TSV Bösingfeld ging.

Abends wurde in geselliger Runde in der „Tenne“ gefeiert. Bereits am Freitag organisierte der Trainer der 1. Herren (Handball) dort ein Freundschaftsspiel gegen eine andere Sportgruppe, die in der Sportschule Hachen untergebracht war. So stand am Samstag auch noch ein kleines Spielchen auf dem Programm.

Am Sonntag ging es dann morgens nochmal in die Turnhalle, bevor man sich wie erwartet mit Schlafmangel und Muskelkater, aber auch mit vielen neuen Ideen und Eindrücken auf den Weg Richtung Heimat machte. Bereits auf der Fahrt wurden einige Minuten Schlaf nachgeholt, während andere aber immer noch nicht genug hatten und auch auf der Rückfahrt noch ein bisschen feierten. Insgesamt war es wieder ein sehr schönes und erfolgreiches Wochenende. Die nächste Fahrt kommt bestimmt.

Pilotprojekt Handball startet bald

Kurz vor Weihnachten noch eine aktuelle Neuigkeit:

Der TSV Bösingfeld möchte mit Euch und Euren Eltern neue Wege gehen und dafür öffnen wir unser Handballtraining, um dieses Projekt in der Pilotphase mit Euch zu starten.

Die Grundidee ist es, das Handballtraining neu und abwechslungsreich zu gestalten und so den Wünschen der Kinder nach Trendsportarten und Abwechslung gerecht zu werden. Somit werden bei jedem Handballtraining unterschiedliche Sportarten integriert und ausprobiert.

Das Projekt läuft bis zum Juni und startet bereits in den Weihnachtsferien.

Am 03.01. beginnt unser Projekt mit einem Treffen in der Bösingfelder Großraumturnhalle am Hackemack. Um 16.30 Uhr wollen wir gemeinsam mit Euch auf das Projekt eingehen, offene Fragen beantworten und anschließend auch schon eine erste Einheit durchführen.

Falls man mal nicht dabei sein kann, kein Problem! Gebt uns einfach Bescheid.

Bei unserem Projekt möchten wir aber nicht nur sportlich aktiv sein. Wir haben auch einige andere Aktionen geplant. Ziel ist es, das soziale Miteinander zu fördern und gemeinsam etwas zu unternehmen.

Eine Anmeldung über unser Anmeldesystem wäre toll, damit wir besser planen können.
Ihr könnt in den Feldern der Kontoverbindung irgendetwas eintragen – es sind keine Kontodaten für die Anmeldung erforderlich!

Ihr Kind muss Vereinsmitglied sein/werden, da sonst kein Versicherungsschutz besteht. Außerdem sammeln wir einmalig 30€ ein, um die zusätzlichen Kosten für die Angebote etc. zu decken.